Das Flüchtlingslager in RITSONA (N. Athen) forderte dringend von der Athener Sozialpoliklinik für Solidarität eine Menge Kinderimpfungen an. Letzterer hat nach einer einschlägigen Entscheidung, die positiv auf die Nachfrage reagiert, die Anfrage an Itzehoe (Deutschland) „Freunde der KIFA-Praxis Athen e. V”. Es ist der Verein mit Wohnsitz in Itzehoe, der die Poliklinik so lange mit Geld- und Sachspenden unterstützt hat und immer der Poliklinik zur Seite stand. Unsere Itzehoe-Freunde kamen in Athen an und spendeten den notwendigen Geldbetrag, um erstens 200 MMR-Impfstoffe für Kinder bei RITSONA zu kaufen, damit sie sich in die Schule einschreiben können, und zweitens, um eine wichtige Menge an Medikamenten bereitzustellen. Die Lieferung der genannten Arzneimittel erfolgte heute im RITSONA-Lager, das 2.950 Personen, darunter 1.350 Minderjährige, Unterkunft, Lebensmittel und medizinisch-pharmazeutische Unterstützung bietet, wodurch der Bedarf an Medikamenten und Impfungen dringlicher wird.

Quelle: kifa-athina.gr/deutsch